4. Juli 2011

was sind das für farben?

die rote dahlie blüht!.. oder ... ?


vor ein paar tagen habe ich ja berichtet, wie ich das kleine "gelbe" beet hier oben im hintergrund angelegt habe.

und zwischen all die gelbblühenden kräuter und tagetes rote dahlien gesetzt habe

mal etwas näher rangehen....
da, in der mitte.. da blüht die erste rote dahlie.. oder bin ich farbenblind?
wohl eher nicht.. denn die rote pompomdahlie entpuppte sich beim aufblühen als zitronig-weisse ungefüllte
tja... und wo ich schon beim thema farben bin...

ich werde niemals mehr im januar inder baumschule rosen kaufen
im januar bin ich eh farbsüchtig und so hat mich eine dort auf einem rosenposter abgebildete rose begeistert...
die nostalgie

nun steht sie vor dem insektenhotel und wird immer grösser..
ganz abgesehen davon habe ich eh ein gespaltenes verhältnis zu rosen.. rote mag ich in meinem garten eigentlich nicht...
die nostalgie hatte ich mir als mittler zwischen der nicht kaputtbaren roten kletterrose links und einer weissen (nicht im bild) rechts gedacht.
aber meine nostalgie blüht in einem schrecklich aufdringlichen rot. ganz komische farbe...
die erste blüte war noch so, wie sie sein sollte.. (obwohl mir das auch nicht mehr gefällt)

alle folgenden.. sehen aus, wie oben... und die ganze rose gefällt mir im grunde nicht.

ich denke, ich werde sie wohl nicht behalten. edelrosen passen eh nicht zu meinem garten.

das problem ist bei mir immer nur, dass ich meine blumen und pflanzen alle, auch trotz ihrer fehler, empfindlichkeiten oder nicht-passen-wollen liebe. mir tut die nostalgie jetzt schon leid.. hat sich aus nem kahlen stöckchen ihr leben erkämpft.. mal schaun, was draus wird.
so geht es mir mit so vielen blumen und pflanzen, die nicht so recht in meinen garten passen wollen.. sie werden von hier nach dort gepflanzt und mitgehegt und gepflegt.. genauso, wie viele blumen aus samen irgendwo stehen, wo sie nicht stehen sollen.. aber ich mich auf die neuen samen freue oder sie einfach für ihre kurze blütezeit dort in ruhe lasse.


tja, so werde ich wohl weiterhin die falschen farben am falschen ort haben, wenn ich so weitermache.

Kommentare:

  1. Hallo Alke,
    die Nostalgie wächst auch bei mir im Garten. Ich mag sie sehr. Mit ihrer runden, weißen Mitte und den roten Blütenblättern drumrum passt sie gut zur daneben wachsenden Santana.
    Aber ich liebe es kunterbunt. Früher schwärmte ich für Farbbeete. Alles blau oder weiß. Aber immer schmuggelte sich ein Pflänzchen mit der falschen Farbe ein. Wegwerfen kann ich nur bei äußerster Platznot, sonst habe ich ein schlechtes Gewissen gegenüber meinen Schützlingen. Also lieber gleich kunterbunt. Und dabei blüht garantiert immer was.
    Ich habe mir dein Bienenhotel genauer angesehen und finde es sehr schön zum Nachbauen. Mal sehen, ob ich im kommenden Winter Zeit dafür habe. Ach, jetzt denke ich schon wieder an den Winter, dabei haben wir Hochsommer. Morgen soll auch das Wetter wieder sommerlich werden :o)
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Alke! Schade, dass die Bilder etwas Unscharf geworden sind. Das Problem, dass eine Pflanze später doch in einer anderen Farbe blüht als abgebildet, ist mir auch schon öfter passiert. Letztes Jahr kaufte ich mir eine Feuerdahlie, die anstatt in einem feurigem orangerot in pink blühte, war zwar auch schön, aber nicht unbedingt das was ich wollte.
    Rosen habe ich auch nicht viele im Garten - ich mag andere Blumen lieber.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  3. Da geht es Dir wie mir. Als absoluter Ton-in-Ton-Anhänger zeigt mir die Natur ab und an, dass sie sich nicht meinen Wünschen unterordnet ;-)
    Ich liebe Rosen und habe einige, auch wenn sie mir hier und da Sorgen machen. Die Nostalgie hab ich mir gekauft, weil ich die weiße Mitte so toll fand. Leider hat sie Mehltau... darf aber trotzdem bleiben.

    AntwortenLöschen
  4. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen